Aktuelles


Nach dem Unentschieden-Krimi gegen Slowenien sind die "Bad Boys" schon sicher in der Hauptrunde

Nach dem erfolgreichen 7m von Tobias Reichmann entlud sich die Spannung in lauten Jubel!

Das zweite Spiel der deutschen Handballer stand nach dem gelungenen EM-Auftaktsieg gegen Montenegro in einem gut gefüllten und sehr ansprechend schwarz-rot- gold dekorierten Raum ganz unter dem Motto: Wahnsinn - was war das für ein Ende! Die erste Halbzeit verschlafen die „Bad Boys“ in diesem zweiten Spiel in der Vorrunde komplett. In der zweiten Halbzeit tritt der Titelverteidiger dann aber zum Glück ganz anders auf und kann den Rückstand aufholen - der Wahnsinn beginnt. Der Trainer Christian Prokop ruft in der Auszeit kurz vor Spielende: „Spielt das auf den Punkt jetzt! Das „Wie“ entscheidet.“ Der Europameister läuft nun endgültig heiß und der Handball-Krimi erreicht seinen Höhepunkt. Nach einer unfassbar spannenden Schlussphase, in der die Ost-Europäer nach dem Ausgleich der „Bad Boys“ den Ball in den letzten Sekunden zum Siegtreffer ins Tor würgen, scheint das Spiel entschieden zu sein. Doch der TV-Beweis kommt zum Einsatz. Die Schiedsrichter beraten minutenlang und entscheiden sich letztendlich für die rote Karte gegen einen slowenischen Spieler und auf Siebenmeter für Deutschland, da die Slowenen den Wurf aus dem Mittelkreis verhindert haben. Tobias Reichmann behält die Nerven und verwandelt den Siebenmeter zum 25:25. Ein unfassbarer Handball-Krimi geht zu Ende. Die Nerven bei den Besuchern des Public Viewing im CVJM-Heim Aible liegen blank. Schon während des gesamten Spiels war die Stimmung super und es wurde jedes Tor der „Bad Boys“ bejubelt. Am Ende war die Spannung dann kaum noch auszuhalten und niemand hielt es mehr auf seinem Sitzplatz aus. Nach minutenlangem Warten waren der Jubel und die Erleichterung über das Unentschieden riesig. Dieses Spiel hat Lust auf mehr gemacht,….

Wir, der FK HiM, wollen uns auch dieses Mal wieder bei allen bedanken, die uns so tatkräftig unterstützt haben und es auch weiterhin tun werden und natürlich auch bei all denen, die sich auf den Weg ins Aible zum Handballschauen gemacht haben.

Die gute Nachricht ist, dass auch alle kommenden Hauptrunden-Spiele mit deutscher Beteiligung wieder live auf der Großbildleinwand im CVJM-Heim Aible gezeigt werden. Wir wollen auch weiterhin die „Bad Boys“ unter der Leitung von Christian Prokop tatkräftig bei ihrer Mission „Titelverteidigung“ unterstützen.